logo
Layout:

Häufig gestellte Fragen

Was?! Die Gebärdensprache ist eine eigene Sprache?


Ja, die Gebärdensprache ist eine selbständige Sprache. Sie hat ihre eigenen grammatikalischen Regeln und Konventionen. Sie ist anders aufgebaut als alle Lautsprachen, vor allem deshalb, weil sie im Raum, das heißt dreidimensional funktioniert, während eine Lautsprache eine lineare Sprache ist.

In Deutschland begann die Erforschung der Gebärdensprache in den 80er Jahren, steckt also noch in den Kinderschuhen. Dennoch ist die Gebärdensprache mittlerweile als vollwertige eigenständige Sprache der Gehörlosen anerkannt.


Kann man damit auch schwierige und abstrakte Dinge ausdrücken?


Ja! Die Gebärdensprache ist der Lautsprache absolut ebenbürtig. Wie in jeder anderen Sprache kann man auch mit der Gebärdensprache alles ausdrücken, egal ob einfache oder komplexe und schwierige Sachverhalte. Gehörlose können sich also wie jeder Hörende auch über die letzte Party unterhalten oder sich über das neueste politische Geschehen austauschen.


Ist die Gebärdensprache international?


Nein, die Gebärdensprache ist nicht international. Jedes Land hat seine eigene Gebärdensprache, diese hat sich genau wie die Lautsprachen durch verschiedene Einflüsse entwickelt. So gibt es die deutsche Gebärdensprache, die amerikanische Gebärdensprache und noch viele andere. In jedem Land gibt es außerdem, wie auch in den Lautsprachen, Dialekte.


Wo kann man Gebärdensprache lernen?


Gebärdensprache kann man in verschiedenen Kursen erlernen. In den meisten Städten bieten die Gehörlosenverbände Gebärdensprachkurse an, auch Gebärdensprachschulen etablieren sich in größeren Städten immer mehr. An Volkshochschulen kann man ebenso teilweise Kurse belegen.

Es gibt außerdem die Möglichkeit, ein Studium zum/zur
Gebärdensprachdolmetscher/-in zu beginnen oder Gebärdensprache bzw. Deaf Studies zu studieren.

Die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten und Abschlüsse finden Sie unter dem Link Ausbildung. Es ist empfehlenswert, schon vor dem Beginn eines Studiums Gebärdensprachkenntnisse zu haben.


Wie kann ich Gebärdensprachdolmetscher/-innen bestellen?


In einigen Städten Deutschlands können Sie Gebärdensprachdolmetscher/-innen über die Gehörlosenverbände oder Dolmetschervermittlungsstellen anfordern.

Wir, der BGBB e.V., haben Ihnen eine Liste mit den in Berlin und Umland tätigen Mitgliedern des BGBB e.V. erstellt. Diese finden Sie unter der Rubrik  Downloads.

Unter der Rubrik Dolmetschanfrage können Sie die Dolmetscher/-innen direkt bestellen.


Schaffen es Dolmetscher/-innen alles zu übersetzen, was ich sage?


Ja, Dolmetscher/-innen übersetzen alles, was Sie sagen. Dabei kommt es nicht darauf an, alles Wort für Wort zu übersetzen, sondern eine sinntragende Verdolmetschung zu leisten. Da die Gebärdensprache eine Sprache wie jede andere Fremdsprache ist, schafft der/die Dolmetscher/-in außer der eigentlichen Übersetzung auch einen Kulturausgleich zwischen Hörenden und Gehörlosen.

Sollte ein/eine Dolmetscher/-in Probleme mit einem zu hohen Redetempo haben oder aufgrund einer schlechten Akustik Verständnisprobleme haben, wird er/sie dies dem Redner signalisieren. Sie können also in Ihrem gewohnten Tempo sprechen.